Zirkonoxid Sauerstoffanalysator - ZR800

Die Zirkonoxid-Sauerstoffanalysatoren (auch Zirkondioxid) der 800er-Reihe gewährleisten eine hohe Reproduzierbarkeit der Messwerte. Der Messbereich der ist 0,1 ppm bis 100% O² erlauben den Einsatz zur Prozentmessung und restsauerstoffmessung. Zirkonoxid-Analysatoren haben eine Messzelle aus Keramik welche nicht verbraucht.

Die Sauerstoffanalysatoren der ZR800er-Reihe haben keramische Messzellen welche bei >650°C den Sauerstoffgehalt im Messgas mit der umgebenden Luft vergleichen. Keramische Messzellen verbrauchen sich nicht.

  • T90-Zeit: 5 Sekunden
  • Messwertabweichung: Maximal 2% des Messwertes
  • Zellen-Haltbarkeit: Durchschnittlich über 7 Jahre

Sauerstoffanalysatoren der ZR800er-Reihe können in 3 verschiedenen Gehäuse-Varianten angeboten werden.Die gehäuse können mit Steckern, Griffen, usw. individualisiert werden.

  • Tischgehäuse – ZR810 – 190x237x410 mm
  • Feldgehäuse IP66 – ZR820 – 460x380x160 mm
  • 19″-Einschubgehäuse – ZR830 – 178x484x410 mm

Um die Messgeräte auf die Anwendung des Kunden abzustimmen, kann der ZR800 entsprechend konfiguriert werden. Zum Zubehör und den Konfiguartionsmöglichkeiten zählen:

  • Messwertalarme (Digitale Wechsler-Kontakte)
  • Bis zu 3 frei programmierbare Analogausgänge (Umschaltbar zwischen 0…20 mA, 4…20 mA und 0…10 V)
  • Eingebaute Messgaspumpe
  • Verstärkte eingebaute Messgaspumpe
  • Externe Pumpe
  • Filter (Analysenfilter, Koaleszenzfilter, Vorfilter, …)
  • Absorber (Aktivkohle, Hopkalit, …)
  • Resistente Messzelle gegen Kohlenwasserstoff
  • Kondensatsperren
  • Durchflussalarm
  • Bypassweg für schnellere Ansprechzeiten
  • Druckregler
  • Messgasweg aus Edelstahl
  • Inertgasregelung (Nitrosave)
  • Auto-Kalibrierung
  • Montage- und Installationszubehör
  • 24V/DC-Version

Typische Anwendungen

  • Additive Fertigung
  • Aluminium-Industrie
  • MAP-Verpackungüberwachung
  • Glasherstellung
  • Inerte Gloveboxen
  • Halbleiter-Industrie
  • Bondöfen
  • Inertgasregelung
  • Brennen von Keramik
  • Sinter- und Reflowöfen
  • Wärembehandlung
  • Schweißanlagen
 
 

Vorteile auf einen Blick

  • Hervorragende Reproduzierbarkeit der Messwerte
  • T90-Zeit = 5 Sekunden
  • Kein Verbrauch der Messzellen
  • Viele Konfigurationsmöglichkeiten
  • Resistent gegen Lösemittel
  • Kosten sparen durch Inertgasregelung
  • Wartung und Kalibrierung in Deutschland
  • Unempfindlich gegen Vibrationen und positionsänderung
  • Gute Lesbarkeit
  • Bedienerfreundlich
 
Keramische Messzelle
Verschiedene Gehäuse
Kombinierbar mit anderen Messgeräten
Voriger
Nächster
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden