Feuchtespurenanalysator - MM500

(Prozessgasanalyse)

Der MM500 ist ein Messgerät zur analyse von Feuchtespuren in Gasen. Die Messzelle funktioniert nach dem Phosphorpentoxid-Verfahren (P2O5) und detektiert zuverlässig den Feuchtegehalt von 0,01 bis 1000 ppm. Alternativ, kann der Analysator den Messwert als Taupunkt in °C oder °F angeben.

 

 

Das verwendete P2O5-Verfahren ist ein absolutes Messverfahren das nicht kalibriert werden muss.

  • T90-Zeit: 60 Sekunden (Race-Variante)
  • Genauigkeit und Reproduzierbarkeit: 5% des Messwertes

Der MM500 wird in drei verschiedenen Gehäuse-Varianten angeboten. Alle Gehäuse können nach Bedarf individualisiert und erweitert werden. Zum Beispiel können Stecker, Montagewinkel, Griffe oder Kranösen montiert werden. Auf Anfrage ist ein Luftgespültes Ex-Gehäuse erhältlich.

  • Tischgehäuse – MM510 – 190x137x410 mm
  • Feldgehäuse IP66 – MM520 – 460x380x160 mm
  • 19″-Einschubgehäuse – MM530 – 178x484x410 mm

Der Messbereich des MM500 kann als Feuchteanteil oder Taupunkt definiert werden.

  • Feuchteanteil (Volumen): 0,01 bis 1000 ppm
  • Taupunkt (Celsius): ca. -95,0 bis >7,0 °C
  • Taupunkt (Fahrenheit): ca. -140 bis 45,0 °F

Die MM500-feuchteanalysatoren können auf die Kundenbedürfnisse angepasst und mit zahlreichen Optionen und Zubehör  ausgestattet werden.

Dazu zählt zum Beispiel:

  • Externer Sensor
  • Differenzdruck-Überwachung
  • Messwertalarme
  • Analogausgang (0/4…20 ma, 0…10V)
  • Elektrische Optionen für Ex-Bereiche
  • Autokalibreirung
  • Interner Bypass

Typische Anwendungen

  • Additive Fertigung
  • Aluminium-Industrie
  • Analyse von Gasspeichern und Gasflaschen
  • Ex-Bereiche
  • Forschung & Lehre
  • Gasherstellung
  • Glasherstellung
  • Gloveboxen
  • Getränke und Nahrungsmittel industrie
  • Halbleiterindustrie
  • Keramikherstellung
  • Halbleiter-Industrie
  • Lötanlagen
  • Pharmaindustrie
  • Wärembehandlung
  • Druckindustrie
  • Reflowöfen
  • Schweißanlagen
 
 

Vorteile auf einen Blick

  • Lange lebensdauer der Zellen
  • Schnelle Ansprechzeiten
  • Keine Kalibrierung notwendig
  • Viele Optionen
  • Auch für Ex-Bereiche
  • Wartung und Kalibrierung in Deutschland
  • Unempfindlich gegen Vibrationen und positionsänderung
  • Gute Lesbarkeit
  • Bedienerfreundlich
 
0,01 bis 1000 ppm
Verschiedene Gehäuse
Kombinierbar mit anderen Messgeräten
Optional
MIT EXTERNER MESSZELLE
Voriger
Nächster