Feuchtespurenanalysator - MM400

(Prozessgasanalyse)

Messgeräte der MM400er-Reihe sind bestimmt um den Feuchtegehalt in Gasen zu analysieren. Dabei bietet der MM400 eine einfache Bedienweise und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Messverfahren auf Aluminiumoxid-Basis bietet zuverlässige Messergebnisse von -100 °C bis +20 °C Taupunkt. Die Sensorik ist sehr wartungsarm und wird in anspruchsvollsten Applikationen, in Industrie und Forschung, eingesetzt.

 

Das verwendete P2O5-Verfahren ist ein absolutes Messverfahren das nicht kalibriert werden muss.

  • Ansprechzeit (feucht zu trocken): <1 min _  von -20°C zu -60°C
  • Ansprechzeit (trocken zu feucht): <1 min _  von -100°C zu -20°C
  • Messungenauigkeit: 1% von +20 °C bis -60°C, 2% von -60 °C bis -100 °C

Standardmäßig wird der MM400 als Tisch-, Wand/Feld- oder 19“-Einschubgehäuse angeboten. Die Gehäuse können mit Ausschnitten oder Erweiterungen angepasst werden. Für besondere Anwendungen kann die Sensorik als Transmitter (MT27 Moisture Spy) ohne weitere Elektronik verwendet werden.

  • Tischgehäuse – MM410 – 190x137x410 mm
  • Feldgehäuse IP66 – MM420 – 460x380x160 mm
  • 19″-Einschubgehäuse – MM430 – 178x484x410 mm

Der Messbereich des MM400 kann als Feuchteanteil oder Taupunkt definiert werden.

  • Feuchteanteil (Volumen): < 0,1 … > 2000 ppm
  • Taupunkt (Celsius): ca. -100…20,0 °C
  • Taupunkt (Fahrenheit): ca. -148…68,0 °F

Für das Gehäuse, die Elektronik sowie den Gasflussweg des Messgeräts bieten wir zahlreiche Optionen an:

Dazu zählt zum Beispiel:

  • Externer Sensor
  • Druckminderer
  • Messwertalarme
  • Analogausgang (0/4…20 ma, 0…10V)
  • Messwertalarm
  • Durchflussalarm
  • Elektrische Optionen für Ex-Bereiche
  • Autokalibreirung
  • Interner Bypass
  • Montagezubehör
  • Edelstahlverrohrung

Typische Anwendungen

  • Additive Fertigung
  • Analyse von Gasspeichern und Gasflaschen
  • Ex-Bereiche
  • Forschung & Lehre
  • Gasherstellung
  • Gloveboxen
  • Inertgassysteme
  • Keramikherstellung
  • Halbleiter-Industrie
  • Klebstoffherstellung
  • Lötanlagen
  • Pharmaindustrie
  • Poly-Chemie
  • Wärembehandlung
  • MAP-Verpackungsanlagen
  • Reflowöfen
  • Schweißanlagen
  • Sinteranlagen
 
 

Vorteile auf einen Blick

  • Zelle mit Mehrpunktkalibrierung
  • Wenig Querempfindlichkeiten
  • Sensor Robust gegen leichte Verschmutzung
  • Lange lebensdauer der Zellen
  • Schnelle Ansprechzeiten
  • Zahlreiche Optionen und Erweiterungen
  • Auch für Ex-Bereiche
  • Wartung und Kalibrierung in Deutschland
  • Unempfindlich gegen Vibrationen und Positionsänderung
  • Gute Lesbarkeit
  • Bedienerfreundlich
 
Taupunktmessung: -100°C ... +20°C
Verschiedene Gehäusevarianten
Kombinierbar mit anderen Messgeräten
Externer Aufbau
Voriger
Nächster