Flag-DE.jpg Flag-EN.jpg
Flag-DE.jpg Flag-EN.jpg

Elektrochemischer Sauerstoffanalysator - MT1000  02.png



Der MT1000 wurde speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen andere
Feuchteanalysatoren schnell versagen. HCl-Umgebungen und chlorhaltige Gase
sind für den MT1000 kein Problem. Gemessen werden kann in allen gasförmigen
Umgebungen die nicht mit Phosphorsäure reagieren.



 MT 1000.JPG


Der MT1000 wurde speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen andere
Feuchteanalysatoren schnell versagen. HCl-Umgebungen und chlorhaltige Gase
sind für den MT1000 kein Problem. Gemessen werden kann in allen gasförmigen
Umgebungen die nicht mit Phosphorsäure reagieren.

Der MT1000 findet defacto überall Anwendung wo die Messung und Überwachung der
Feuchte in Systemen erforderlich ist.

Die Elektronikeinheit ist in drei Gehäusevarianten verfügbar.                                            
(Wandgehäuse, 19“-Einschub – 63 oder 84 TE, Tischgehäuse.
Der MT1000 muss nicht kalibriert werden.

Die Lebensdauer der Messzelle ist praktisch unbegrenzt und kann, sollte es
notwendig sein, vom Betreiber selbst regeneriert werden. Passendes Equipment
für die Reinigung und Regenerierung der Zelle bieten wir an.


MT1000 Cell.jpg

Der Feuchtespurenanalysator MT 1000 lässt sich einfach in eine Anlage ankoppeln.
Die Messzelle wird über die Klemmringverschraubung mit der Gasleitung verbunden.
Mittels eines Ventils wird ein konstanter Gasfluss eingestellt. Der Analysator
verfügt über verschiedene analoge und digitale Ausgänge und Schnittstellen.
Eine Messdatenankopplung kann daher auf Bussysteme, Anzeige- und  Steuerungseingänge
bzw. Grenzwertschalter erfolgen. 


Zu unserer EC900er-Reihe bieten wir viele Konfigurationsmöglichkeiten an.
  • Kalibrierstecker
  • Einbauflansche
  • Gasanschluss-Verschraubungen
  • Servicekoffer
  • Regenerier-Kit

Passende Downloads:


Show PDF Das Datenblatt

Show PDF Das englische Datenblatt

Show PDF Das Phosphorpentoxid-Messprinzip