Flag-DE.jpg Flag-EN.jpg
Flag-DE.jpg Flag-EN.jpg

Gasentnahme - Entnahmesonde 

Entnahmesonde Gasentnahme Analysentechnik.png
Entnahmesonden bilden oft das erste Glied einer Messgasaufberitung.
Egal ob bei der Restsauerstoffmessung, der Feuchtespuren- oder
Taupunktanalyse, der Sauerstoffanalyse im Prozentbreich oder bei
anderen Gasanalysen.
Die Entnahmesonde ist bereits die Erste Stelle in Ihrer Gasanalyse
bei der viel schief gehen kann.

Entnahmesonden müssen für Ihre Anwendung ausgelegt werden, sei es durch
Vorfilter, Rückschalgventile, Absperrventile uvm.

Ebenfalls wichtig ist die Wahl des richtigen Materials.
Hierfür muss die Einsatztemperatur und die chemische Zusammensetzung des
Messmediums für Ihre Analyse beachtet werden.
Aus diesem Grund bieten wir für unsere Entnahmesonden eine große Palette
unterschiedlichster Konfigurationsmöglichkeiten an, wie z.B.:

  • Alle gängigen Flanschverpindungen
  • Sinterfilter bis <2µm (Edelstahl, Messing, Keramik)
  • Längen bis über 3 Meter
  • Durchmesser von <1mm bis >100mm
  • Verschiedene Materialien (Edelstahl, Alloy, Sondermetalle und Kunststoffe)
  • Zusatzheizungen
  • uvm.


1-S-65

Die Entnahmesonde 1-S-65 verfügt über ein Kugelhahnabsperrventil,
sowie einen Vorfilter aus Sintermetall mit der Filterfeinheit 2 µm.







1-S-75

Die Entnahmesonde 1-S-75            
verfügt über ein ansteuerbares            
Absperrventil, sowie einen Vorfilter       
aus Sintermetall mit der                  
Filterfeinheit 2µm.